Die Gute » Aktuell, gute! Menschen, Rest der Welt, TOP »

Weltflüchtlingstag

WELTWEIT. Den heutigen 20. Juni 2015 hat die UN-Vollversammlung zum Weltflüchtlingstag ausgerufen. Diesen Welttag der Flüchtenden gibt es nicht erst seitdem die Zahl der Menschen, die aus Krisengebieten der Welt Hilfe und Schutz in Europa suchen dramatisch steigt. Papst Benedikt XV hat ihn bereits 1914 während der Ersten Weltkriegs ausgerufen. In diesem Jahr viele Kampagnen rund um den 20. Juni. Hier sind einige davon:

Foto (SOS-Kinderdorf/honorarfrei): Gemeinsam haben junge Flüchtlinge und Jugendliche aus Tirol die bunten Schiffsplanken am „SOS Boat of Hope“ befestigt, die von Schülerinnen gestaltet wurden!

Gemeinsam haben junge Flüchtlinge und Jugendliche aus Tirol die bunten Schiffsplanken am „SOS Boat of Hope“ befestigt, die von Schülerinnen gestaltet wurden! Foto: SOS-Kinderdorf

 

Boat of Hope – Hoffnung für Kinder auf der Flucht
Am 21. Juni läuft das Boot of Hope in der Innsbrucker Marie Theresienstaße ein. SOS-Kinderdorf setzt damit ein Symbol und appelliert für eine altersgerechte Betreuung junger unbegleiteter Flüchtlinge. 5 x 2 Meter groß ist das Holzboot, das für zwei Wochen im Zentrum der Tiroler Landeshauptstadt steht. Schülerinnen und Schüler haben 450 hölzerne Schiffsplanken mit berührenden Botschaften gestaltet, die am Boot angebracht wurden.

Mit begleitenden Aktionen wird SOS-Kinderdorf zwei Wochen lang die interessierte Öffentlichkeit und Passanten/innen über die Probleme unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge informieren, die Menschen sensibilisieren und um ihr Verständnis und ihre Unterstützung appellieren! Nach Innsbruck wird das Boot dann im Herbst auch durch andere österreichische Bundesländer touren und die Bootschaft weitertragen. Mehr Infos >>>.

Machbar in Not – private Hilfe ist möglich
Auch der ORF hat eine Aktion gestartet. Unter dem Motto: “Machbar in Not” gibt die Sendung Report Lösungsvorschläge, wie es klappen kann, tausenden Menschen in Not zu helfen und klärt über Halbwahrheiten und Fakten rund um das Thema Asyl in Österreich auf.
Link verfügbar bis 22.06.2015

Die Väter, Söhne, Mütter, Schüler, Köchinnen, Tänzerinnen hinter den namenlosen Flüchtlingen
Bei der Kampagne der UNHCR (UN Refugee Agency) lernten Prominente jene Menschen kennen, die wegen Krieg, Gewalt und Verfolgung ihr Zuhause verlassen mussten. Auf der Kampagnen-Website berichten unter anderem Bestseller-Autor Khaled Hosseini, Fotografin und Supermodel Helene Christensen oder Singer-Songwriter Maher Zain von ihren Begegnungen. Die deutsche Schauspielerin Friederike Kempter unterstützt die Kampagne mit einem TV-Clip.  Autor Neil Gaiman, Schauspieler David Morrissey und Schauspielerin Emma Thomson erzählen die dramatischen Geschichten der Menschen auf der Flucht, aber auch wie mutig und tapfer die über 50 Millionen Flüchtlinge sind.

 

 

Jetzt gute Nachrichten teilen!