Die Gute » Aktuell, good life!, Gute Tipps, TOP »

Richtig gute Geschenke

  • Mehr als nur Weihnachtsgrüße

    Weihnachtskarten selbst machen und mit den Weihnachtswünschen auch einen großen Gedanken verschicken.

So macht das Annalivia Connolly. Die Spanierin unterstützt End Ecocide – ein Projekt zum Schutz unseres Planeten und gegen die Zerstörung unserer Umwelt , unserer Ökosysteme, der Menschen, Pflanzen und Tieren.

end-ecocide

Fotos: Annalivia Connolly

“Gerade an Weihnachten kommt man mit vielen Menschen über Weihnachtskarten in Kontakt. Eine gute Gelegenheit, neben den lieben Grüßen und besten Wünschen für Familie und Freunde, auch alles Gute für unsere Welt zu wünschen und viele auf ihr Wohlergehen aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren”, findet die junge Frau. Sie arbeitet im Tauchcenter Open Water La Herradura in Südspanien. Auch hier unterstützt man die Iniitative  “Seit meiner Kindheit liebe ich die Natur. Ich habe Biologie studiert und die Chance, bei einer Bewegung wie End Ecocide mitzuwirken konnte ich einfach nicht ausschlagen.”

Für einen besseren Schutz unserer Erde plädiert Annalivia, wo immer sie die Gelegenheit dazu bekommt. Auch vor Schulklassen hat sie bereits mehrfach über die Initiative informiert und die jungen Menschen zum Mitmachen aufgerufen.

Und nun will sie zum Nachahmen ihrer Weihnachtskarten-Messages anregen.

“Es ist ganz einfach”, sagt sie. ” Man muss seiner Fantasie nur freien Lauf lassen. Papier oder Karton ausschneiden, mit Glitzer bekleben und mit kleinen Dingen aus der Natur verzieren. Einfach kreativ sein und mit einer coole Message jeden zur Verantwortung für unsere Erde und zum Beenden des Ökozid aufrufen!”

Mit solchen individuellen Weihnachtskarten wird’s bestimmt ein Frohes Fest und hoffentlich bringt der Glücksplanet Jupiter auch unserem Erdball eine friedliche Zeit. Mit Menschen, die sich ihrer Verantwortung für unseren Planeten immer bewusster werden und die für ein Ende des weltweiten Ökozids auf- und einstehen.

 

  • Das Kräuterwissen der weisen Frauen verschenken

    Altes Kräuter- und Pflanzenwissen aus den Alpen hat Bettina Louise Haase in ihrem Buch “Pflanzenkraft und Kräuterwunder” im Zyklus eines Jahres gesammelt und dabei “weise Frauen” wie die Wildmohnfrau Renate Fuchs Haberl, Eva Aschenbrenner und Susanne Fischer-Rizzi besucht. Zwölf berühmte Kräuterlehrerinnen werden monatlich in diesem Buch vorgestellt und geben ihr Wissen und ihre persönlichen Naturrituale preis.
    pflanzenbuch

    “Plfanzenkraft und Kräuterwissen” von Bettina Louise Haase
    ISBN Nr. 978-3-99025-158-4
    erhältlich im Freya Verlag

 

 

 

 

  • Ein Geschenk – 2 x Freude

    Spendengutscheine der Caritas

Mit den Spendengutscheinen der Caritas schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Für Menschen, die schon alles haben gibt es ein sinnvolles und für Menschen die wenig haben ein notwendiges Geschenk.  Je nach Budget legt man einen Esel, eine Ziege oder ein Huhn zum Beispiel in Burundi unter den Weihnachtsbaum. Die lieben Verwandten oder Freunde bekommen ein Spendenbillet und wenn man mag auch noch ein passendes T-Shirt zu ihrem “Geschenkverzicht” zugunsten anderer.

Außer den Tieren kann man beispielsweise auch einen Schlafsack für Obdachlose, Heizkosten für sozialschwache Menschen oder  ein Gemüsefeld im Senegal ins Weihnachtspäckchen packen.

Foto: Cartitas

Foto: Cartitas

Einfach über den Caritas Online Shop aussuchen, Geschenk-Spenden-Karte ausdrucken und mit sinnvollen Geschenken gleich mehreren Menschen Freude schenken.

http://shop.caritas.at/

 

 

  • Ein Jahr voller Glücksmomente

mit Ihrem neuen berührende Kunst Kalender sorgt Gerlinde Lüftenegger im kommenden Jupiter-Jahr mit ihren stimmungsvollen Fotos für viele glückliche Momente.

kalender

gibt es unter http://www.beruehrendekunst.at/

Jetzt gute Nachrichten teilen!