Die Gute » Aktuell, good life! »

Mausklicks für ein Friedenstraining

BAD ISCHL (Österreich) Melanie Hussak und Petra Henrich sind ehrenamtliche Friedens- und Konflikttrainer für Volksschulkinder und für einen Sozialpreis nominiert. Per Mausklick kann man ihr Projekt jetzt unterstützen und so unserer nächsten Generation vielleicht in Zukunft das neue Schulfach „Frieden leben“ ermöglichen. Kinder der Volksschule Bad Ischl beim Friedenstraining (Foto: Melanie Hussak)

Kinder der Volksschule Bad Ischl beim Friedenstraining (Foto: Melanie Hussak)

Melanie Hussak ist DoktorandIn an der Uni Basel. Ihr Fachgebiet ist die Friedensforschung und für sie mehr als nur ein Studiengang. Zusammen mit der Mediatorin Petra Hendrich gründete sie den Verein “Frieden leben” . Seit gut einem Jahr vermitteln die beiden Frauen Volksschülern im österreichischen Bad Ischl, wie Frieden funktionieren und wie man gewaltfrei mit Konflikten umgehen kann.

In den Trainings sollen junge Menschen für die Themen Frieden und Konflikt sensibilisiert werden. „Gemeinsam finden wir Wege, mit Konflikten positiv und kreativ umzugehen”, erklärt die 30jährige Politikwissenschaftlerin. Die Resonanz seitens der Lehrerschaft und SchülerInnen ist groß. Mittlerweile laufen die Trainings auch schon in Basel und Bern und die Nachfrage in Österreich steigt ebenfalls.

frieden_lebenJetzt wurde das Projekt für den Sozialpreis der Bank Austria nominiert. Für jedes Bundesland hat eine Fachjury die drei jeweils besten Projekte ermittelt. Nun entscheidet die Internetöffentlichkeit über die Sieger. “Der Preis würde uns die Fortsetzung des Projektes in Österreich und die Arbeit mit 400 Kindern ermöglichen”, sagt Hussak und hofft auf viele Klicks.

Frieden zu leben, ist gerade in der heutigen Zeit etwas, was man nicht früh genug erlernen kann. Deshalb klicken wir für die oberösterreichischen Friedensengel und drücken Ihnen fest die Daumen.

Abstimmen kann man noch bis zum 7. September.

Weitere Infos zum Projekt und auch den Link zum Online-Voting gibt es unter www.friedenleben.com.

Jetzt gute Nachrichten teilen!