Die Gute » Aktuell, good life!, Rest der Welt, TOP »

Frischer Wind in der Modewelt

Berlin. Vom 14. bis 16. Januar gingen bei der Berliner Fashion Week immer mehr Öko-Kollektionen über die Catwalks. Mit einer ganz besonderen Performance, untypischen Models  und einer tollen Kollektion feierte das Label Umasan große Erfolge.

Umasan Show - Mercedes-Benz Fashion Week Autumn/Winter 2014/15

Zweimal im Jahr treffen sich Fashion-Victims, Einkäufer und Modejournalisten in der deutschen Hauptstadt, um sich über die neuesten Designer-Kreationen und die angesagtesten Modetrends zu informieren. Als Highlight gelten die Schauen auf der Straße des 17. Juni am Brandenburger Tor.

Die Messe zeigte neben speziellen Bereichen wie der “Bread & Butter” für Street- und Urbanwear oder der “curvy & sexy” für Übergrößen auch in diesem Jahr wieder ihr grünes Gesicht. Zum Thema Ecological Design, also nachhaltiger Mode, fanden Schauen des Showroom Berlin, Lavera Showroom, der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show statt.

Das Berliner Öko-Label Umasan zeigte besondere Modenschau
Überrascht wurde die Modewelt von einer außergewöhnlichen Schau der Berliner Zwillinge Sandra und Anja Umann. Sie präsentierten ihre neue Kollektion auf eine Weise, die andere Designer bislang noch nicht gewagt hatten. Durch anmutige Tanzeinlagen barfüßiger Models ließen sie den Laufsteg zur Bühne werden.

Schönheit liegt in der Natur und in Natürlichkeit
Und auch bei der Auswahl ihrer Models schwimmen die Geschwister gegen den Strom. Die nachhaltig produzierten und ausschließlich aus veganen Materialien hergestellten Modelle wurden nicht nur von jungen, dünnen Mädchen sondern ebenso von älteren Frauen vorgeführt.  “Unsere Models entsprechen nicht dem klassischen Schönheitsideal. Bei uns zählt, dass die Models eine starke Persönlichkeit haben – und da wollen wir demographische und auch geographische Grenzen überschreiten. Auch das passt zu unserem ganzheitlichen Aspekt”, liest man die Aussage von Anja Uhlmann in der Berliner Morgenpost.

Die nachhaltige Mode mit klaren Linien und das Anderssein kommen gut an. Als hervorragende Kollektion mit absolutem Unterstatement bezeichnet  Ajouré-Redakteurin Deniz Ahmari die meist schwarzen und weitgeschnittenen Tuniken, Kapuzenpullover, Mäntel, Hosen und Röcke des Labels.

Trendfärbung grün
Viele Ideen und kreative Umsetzungen zeigen, dass auch in der Modewelt der Trend zu verantwortungsvollerem Umgang mit Natur und Ressourcen angekommen ist. So lässt der Bio-Seide-Spezialist cocccoon Schmetterlinge erst schlüpfen und knotet den durchtrennten Seidenfaden wieder zusammen, bevor die Stoffproduktion beginnt. Die österreichische Schuhmarke Think! bietet trendige Boots und Pumps aus pflanzlich gegerbtem Leder und mit kompostierbarer Sohle. Als neuester Trend gilt das sogenannte Upcycling, bei dem aus gebrauchten Textilien wieder Neues entsteht.

Jetzt gute Nachrichten teilen!