Die Gute » das Gut! Gesundheit, TOP »

Gute Nachricht für Naschkatzen

WIEN / Austria. Etwas Süßes, dass gesund für die Zähne ist – davon träumen Kinder schon seit jeher. Jetzt empfehlen sogar Zahnärzte das aus Finnland stammende Birkengold. “Mit dieser süßen Alterntive zu Zucker kann ich meinen kleinen Patienten endlich ruhigen Gewissens Süßigkeiten anbieten”, sagt Zahnarzt DDr. Kotschy begeisert über den Druchbruch in der Kariesprohylaxe.

candy

Die Zuckeralternative kann von Kariesbakterien nicht abgebaut werden und so können keine zahnschädigenden Säuren entstehen. Im Mundraum entsteht ein basisches Milieu, das Schutz vor Karien, Zahnstein und Plaque bietet. Außerdem beruhigt Birkengold entzündetes Zahnfleisch und empfindliche Zahnhälse und trägt zur Remineralisierung der Zähne bei.

Das Produkt wird aus Birkenrinde gewonnen und besteht aus reinem Xylit. Es ähnelt im Aussehen und im Geschmack herkömmlichem Kristallzucker und kann auch genauso verwendet werden. In Finnland vertraut man schon lange auf die positive gesundheitliche Wirkung und den ausgezeichneten Geschmack. Es hält die Zähne gesund, ist für Diabetiker geeignet und hat 40 Prozent weniger Kalorien als Zucker. Erhältlich ist die gesunde Süßigkeit in Biioläden, Reformhäusern und Apotheken.

 

Jetzt gute Nachrichten teilen!