Die Gute » Aktuell, good life!, TOP »

Luxus-Auszeit in der Jurte

Von der Kunst der Berührung oder keine Chance dem Winterschlaf.

Jurte_1

Es ist 8.30 Uhr und so wie es sich anfühlt, setzt bei mir schon langsam der Winterschlaf ein. Kaum hat sich der Sommer verabschiedet wird das Wetter kühler und meine Stimmung trüber. Am liebsten wäre ich heute noch etwas länger im warmen Bett geblieben, aber ich habe eine Verabredung mit Gerlinde Lüftenegger und bekomme heute ein Cranio-Sacral-Balancing an einem außergewöhnlichen Ort – in einer Jurte.

 

Natur-Wellness

Etwas außerhalb von Perwang liegt der Bauernhof von Bio-Schafbäuerin Angela Rachl. Dort kann man Naturprodukte aus Schafwolle kaufen und lernen, wie man selbst mit dem Schafswolle handwerklich und künstlerisch kreativ werden kann. Ihre Kurse und Workshops finden in ihrer Jurte statt, die seit geraumer Zeit neben dem idyllischen Bauernhof steht. Auch Gerlinde Lüftenegger nutzt den nur aus natürlichen Materialien gebauten Rundbau regelmäßig für Ihre Behandlungen.

Natur pur - drinnen, draussen und überall

Natur pur – drinnen, draussen und überall

Ohne Schuhe betrete ich den lichtdurchfluteten Raum und bin gleich von einer besonderen Atmosphäre gefangen. Schrauben oder gar Plastik sucht man vergebens. Die hölzernen Streben und Dachstangen sind ineinander gesteckt und mit Sturmseilen gesichert. Die Schutzhaut ist aus Baumwollnessel. Schafwolle und  Filz dienen als Dämmung. Ein kleiner Holzofen knistert. In der Mitte steht eine Behandlungsliege. Sobald ich mich auf ihr in die Horizontale begebe, habe ich freien Blick in den Himmel. Ich fühl mich jetzt schon wohl.

 Zimbelklang und Hühnergrurren

Der Klang tibetanischer Gebetszimbeln läutet die Behandlung ein. Ein angenehmer Duft von Räucherwerk steigt mir in die Nase. Zuerst erspürt Gerlinde meine Aura. Dabei erkennt sie schon, wo Blockaden vorhanden sind. Dann setzt sie sich hinter meinen Kopf und nimmt ihn sacht in beide Hände. Was nun passiert, fühlt sich an, als würden meine Schädelknochen leicht hin und her geschoben. „Ich bewege meine Hände nicht“, versichert sie mir auf mein Nachfragen. „Das ist die sogenannte Cranio-Welle, die Dir gerade hilft, Dich selbst wieder einzupendeln.“ Von ihren Händen geht eine wohlige Wärme auf. Ich schließe die Augen und draußen gurrt der Hahn. Ich fühle mich seltsam geborgen inmitten der Natur.

Mit dem hellen Klang der tibetanischen Zimbeln geht es ab in Richtung Tiefenentspannung. Wundervoll.

Mit dem hellen Klang der tibetanischen Zimbeln geht es ab in Richtung Tiefenentspannung. Wundervoll.

Erst gespannt –  dann tiefenentpannt

Durch das warme Gefühl im Kopfbereich wird mir bewusst, dass meine Füße hingegen eher der kalten Fraktion angehören. Gerlinde bittet mich, dreimal tief ein- und auszuatmen. Nun streicht sie nochmals meine Aura aus und findet scheinbar etwas, was nicht in eines meiner Chakren gehört. Mit großräumigen Bewegungen zieht sie verbrauchte Energie aus diesem Bereich meines Körpers. Als würde sich plötzlich eine Schranke öffnen, durchströmt mich allmählich die wohlige Wärme. Sie fließt von den Schultern durch meinen Bauch bis in die kleinste Zehenspitze. Der Hahn gurrt wieder. Als ich die Augen öffne, sehe ich eine Krähe über die Jurte fliegen. Ich fühle mich fantastisch.

Loslassen und wohlfühlen - in Gerlindes Händen fällt das ganz leicht.

Loslassen und wohlfühlen – in Gerlindes Händen fällt das ganz leicht.

Noch eine Weile liege ich mit geschlossenen Augen auf der bequemen Liege und lasse meinen Kopf erneut vertrauensvoll in Gerlindes Händen ruhen. Es erinnert mich daran, wie Babys gehalten werden. Ich genieße diese sanfte, liebevolle Berührung. Die Bewegung, die ich zu Beginn der Behandlung gespürt habe, pendelt sich aus und eine geniale innere Ruhe kehrt ein.

Cranio-Sacral mit eigener Handschrift

Wow – das war genial. Einige Minuten darf ich in der Jurte alleine bleiben und nachsinnen. Ich bin frisch, entspannt und habe das Gefühl, grundgereinigt zu sein. „Wie die Wellenbewegung des Meeres hat auch unser Organismus einen Rhythmus, der zwischen Kopf und Kreuzbein schwingt“, erklärt mir Gerlinde. „Bei einem Cranio-Sacral-Balancing ist es das Ziel, diesem Rhythmus die größtmögliche Bewegungsfreiheit zu verschaffen. Dadurch steigert sich das allgemeine Wohlbefinden, hilft aber auch gezielt bei vielen Beschwerden. Verspannungen, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Tinnitus und Lernschwierigkeiten sind nur einige Anwendungsgebiete dieser Behandlung.“

Für mich fällt diese Sitzung mit der besonderen Handschrift von Gerlinde auf jeden Fall auch in die Kategorie Wellness extrem. Ab sofort ist diese Behandlung aus Cranio Sacral, Kristalliner Energiearbeit und Aurachirurgie ein Luxustermin, den ich mir regelmässig gönnen werde.

Wer mehr über ihre Arbeit erfahren möchte, findet Infos und alle Kontaktdaten auf ihrer Website www.beruehrendekunst.at. Nomen est omen, denn was Gerlinde mit ihren Händen zu tun vermag ist wahrlich eine Kunst.

 

Termine für die nächsten Behandlungen in der Jurte findet Ihr im Veranstaltungskalender

übrigens: Gerlinde Lüftenegger bietet auch Beratung mittels Brettaufstellungen und Gipsabformungen von Schwangeren an.

 

 

 

Jetzt gute Nachrichten teilen!