Die Gute » Aktuell, gute! Geschäfte, Salzburg, TOP »

Stalltür auf – die Woche der Landwirtschaft startet

Am 30. April beginnt die Woche der Landwirtschaft mit dem Tag der offenen Stalltür. Bis zum 7. Mai gibt es zwölf Veranstaltungen, die Einblick in die Salzburger Landwirtschaft geben, zur Diskussion bitten und Wissen vermitteln. Den Abschluss bildet das Fest der Landwirtschaft im Salzburger Freilichtmuseum.

Auch die Familie Katsch öffnet am 30. April die Stalltüren auf dem Sendrianhof (Foto: LK)

Auch die Familie Katsch öffnet am 30. April die Stalltüren auf dem Seidrainhof (Foto: LK)

Salzburgs Bauern produzieren Lebensmittel, pflegen die Kulturlandschaft und sind in viele andere Bereiche involviert, die für hohe Lebensqualität in unserem Land sorgen.

Um darauf aufmerksam zu machen und darüber zu informieren, was die Landwirtschaft alles ausmacht, veranstaltet die Landwirtschaftskammer Salzburg jedes Jahr die Woche der Landwirtschaft.

Türen auf im Flachgau, Tennengau und Pongau

Fünf Bauernfamilien im Flachgau, Tennengau und Pongau laden heuer auf ihre Betriebe ein und zeigen, was Landwirtschaft für sie bedeutet. Milchwirtschaft, Pferdezucht, Urlaub am Bauernhof und vieles mehr spielt dabei eine Rolle, denn die Landwirtschaft in Salzburg ist vielfältig.

Für Pferdefans, Waldgeister und Singles

So kann man zum Beispiel die vierbeinigen Blondinen im Stall der Familie Katsch vom Seidrainhof in Bischofshofen näher kennenlernen oder sich mit Familein Bernhofe in Scheffau auf den Holzweg begeben und vieles über Waldpflege und Forstarbeit erfahren. Wer noch nach dem Deckel auf seinem Topf sucht, hat gute Chancen beim Singles-Kochworkshop im Miele-Experience Center.

Das genaue Programm könnt ihr hier downloaden

Den Abschluss der Woche der Landwirtschaft macht das „Fest der Landwirtschaft“ im Freilichtmuseum, bei dem es das Kursprogramm des Ländlichen Fortbildungsinstituts (LFI) live auszuprobieren gibt. Dazu gehören unter anderem Kräuterwanderungen und Kräuterkosmetik, Brotbacken, Motorsägenschnitzen oder der Milchlehrpfad.

 

 

 

Jetzt gute Nachrichten teilen!