Die Gute » Aktuell, gute! Menschen, TOP »

Online Summit der Pioneers of Change

Social Business, Gemeinwohl-Ökonomie, wirkungsvolle Zukunftsinitativen. Beim Online-Summit 2017 der Pioneers of Change vom 16. bis 26. März zeigen ExpertInnen, wie ihr mit sinnvollen Ideen loslegen könnt, um die Welt gemeinsam schöner zu gestalten.

(c) Pioneers of Chance

(c) Pioneers of Chance

Mit dabei sind unter anderem  Christian Felber (Gründer Gemeinwohl-Ökonomie und der 1. ethischen Bank Österreichs), Heini Staudinger  (Finanzrebell der Firma GEA Waldviertler)  Gerald Hüther (Hirnforscher und Bauchmensch), Lisa Muhr (Pionierin faierer Bio-Kleidung und Aktivitstin für Gemeinwohl-Ökonomie), Kosha Joubert (CEO und Visionärin im Global Ecovillage Network), Selma Prodanovic (Gründerin Brainswork) und Roland Düringer (politisch engagierter Kabarettist).

Nach dem Motto: Wenn viele kleine Leute Dingen kleine Dinge tun, können wir das Gesicht der Welt verändern. geben diese Querdenker und Visionsmutigen in jeweils drei Interviews täglich Inspirationen für all jene, die

  • nicht „einfach einen Job machen“ wollen, sondern sich einer Aufgabe widmen, die wirklich Sinn für sich selbst und die Welt macht
  • die spüren, dass mehr Potenzial in ihnen steckt, als sie jetzt leben
  • die betroffen sind von den Systemkrisen unserer Zeit und sich fragen: Was kann ich tun?
  • die lernen wollen wie eine wirkungsvolle Zukunftsinitiative oder ein Social Business erfolgreich aufgebaut werden kann.

Einfach Anmelden und kostenlos teilnehmen

Die Interviews stehen den Summit-Teilnehmern 24 Stunden zum Online-Abruf kostenlos zu Verfügung. Man muss sich nur registrieren: https://pioneersofchange-summit.org/
Alle Teilnehmer bekommen kostenfrei das 50-seitige E-Book „Best of Wandel“ dazu.

Nach dem Kongress stellen Pioneers of Change Mitbegründer Martin Kirchner und sein Team das gesamte Interview-Paket nebst weiterführenden Übungen zum Kauf zur Verfügung. Dadurch soll sich die Veranstaltung ein stückweit refinanzieren.

“Ich möchte Menschen Mut machen, dass sie ihre „Trance der Normalität“ aufbrechen und sich auf den Weg machen und heraus finden,  was sie wirklich wollen, was individuell stimmig ist. Was Sinn macht, Freude und Schönheit in die Welt bringt”, sagt Kircher. “Und dass sie eine Vielfalt von Initiativen und Unternehmen aufbauen – die Teil der Lösung sind für die Herausforderungen unserer Zeit.” Die Veranstalter erwarten mehr als 6.000 Teilnehmer.

 

 

 

 

 

Jetzt gute Nachrichten teilen!